8/05/2016

Norwegen/Bergen/Tour - Part II


Die Nacht war kurz.. Die Macht der Aufregung lässt mich nicht schlafen 😁. In manchen Dingen werden wir wohl nie erwachsen 😂. Ihr kennt das 😋
Nur mal gut das die Bord Küche meine Bedürfnisse kannte 😂.
Geöffnet wird um 4 , erstmal Kaffee, der wiederum war auf der Fähre spitze. Wenn ich verwöhnte " Kaffeetante" das sage, muss das schon was heißen.😀 


Da wir ja trotz meiner "Notfall-Gebrauchsanweisungsbilder" nicht unter gegangen sind, können wir ganz entspannt den Sonnenaufgang genießen.😁


Hafen in Sicht.. Jetzt heißt es , "auf welchem Deck stand bloß das Auto" 😮 nur mal gut das einer sich das immer merkt 😂 


 Dabei war ich die ganze Nacht wach 😂 
Auto gefunden, jetzt heißt es warten.
Nur weil man als erstes auf die Fähre kommt, heißt es lang noch nicht, man kommt auch als erster runter.😆


Und schon ist man in Schweden.
Und siehe da, man wollte in der Tat die Reisepässe sehen. Das kannte ich zuletzt als Kind.
Schweden war für uns ja mehr oder weniger nur für die Durchfahrt. Dennoch hat man so manch lustiges erlebt, zugleich auch "überraschendes". 
Wir haben noch nie einen solch dreckigen McDonalds gesehen wie dort. Definitiv war das so ziemlich grenzwürdig. Früh morgens um 7 sollte auch der bestbesuchteste McDonalds nicht aussehen wie wochenlang ungeputzt.
Eine Sache gefiel mir in Schweden aber dann doch 😂
Die Form des Umgangs mit einem Stau auf der " Autobahn" .
So manche schwitzen,hungern,müssen auf Klo und Harren aus,nörgelnde mitfahrenden die alle Sekunden erfragen wann man da ist, ihr kennt das 😉. So läuft auf den meisten Autobahnen ein Stau ab.
Aber hey, nehmt euch ein Beispiel an den Schweden...


Man wende da wo man nicht warten will 😂 
Im Stau.
Und wie machen die Schweden dies? Richtig😂, sie wechseln einfach auf die andre Seite um zur nächsten Abfahrt zu kommen.
Ein paar Kilometer haben wir noch vor uns bis zur Landesgrenze Norwegen....
Wie spannend und cool das dann wurde, kommt in Part III....