8/24/2016

Belgien/Löwen/Leuven


Noch in der Nacht kamen wir in Belgien an wo auch zeitgleich "benächtigt" wurde. 😂 
Natürlich braucht auch der härteste Fahrer mal eine Ruhepause. Gesagt getan, kurz hinter der Belgischen Grenze war dann für den Samstag ,eigentlich schon Sonntag morgen das Ziel erreicht.
Gut erholt und ausgeschlafen ging es am nächsten morgen um zehn weiter nach Brüssel.
Aufgrund des Versagens von unserem Navi 😂. Landeten wir doch glatt an einem besonderen Ort mit Geschichte!
Löwen, auch Leuven genannt!
Eigentlich wollten wir dort nur auf Briefmarken suche gehen da Paris es mir ja schwer machte meine Karte zu verschicken. 
Diese war schnell gefunden und Kaffee auch 😁, so erspäht mein Schatz doch was echt tolles.
Wer hätte gedacht das wir auf der Reise, durch Zufall auch noch etwas so fantastisches zu sehen bekommen würden.



Dank Google 😁 haben wir auch raus gefunden um was für ein Gebäude es sich handelt. Das Rathaus von Löwen, ein monumentales Bauwerk der spätgotik.
Erbaut: 1439 - 1468 😮 Wahnsinn, oder?




Das Rathaus zählt offiziell zu den schönsten der Spätgotik in Europa und als eines der berühmtesten der Welt!
Angelegt wurde der Bau an das Brüsseler Rathaus hat es aber um Figurenreichtum weit übertroffen.
So sollen die Figuren der untersten Reihen, Künstler, Gelehrte sowie andere bedeutende Persönlichkeiten der Stadt Löwen repräsentieren.
In der zweiten Reihe befinden sich Patrone so wie Personen die sich für die Freiheit der Stadt einsetzten.
In der dritten geht es um die Grafen und Herzöge der Stadt. Die Figuren in den Türmen, sind biblische Gestalten.
Absolut faszinierend!!😮😮



Direkt gegenüber befindet sich die nicht weniger beeindruckende Sint Pieterskirche.
Auch diese hat ihre Geschichte nachzuweisen und ist unbedingt sehenswert!
Als jugendliche hab ich mich immer gefragt, wieso die Erwachsenen sich in jedem Urlaub , Kirchen ansehen mussten.😮 Heute kenne ich die Antwort zwar nicht 😂 aber verstehe wieso!







Der sogenannte Lettner (siehe unteres, sowie Bild 2) ist eines der beeindruckensten Kunstwerke im inneren der Kirche!
Er wurde in den Jahren von 1488. - 1490 entworfen und erbaut, somit zählt er als ältester Lettner Belgiens.







Unglaubliche Statuen, so wie etliche riesen Ölgemälde befinden sich in mitten der Kirche.
Ebenso die Schatzkammer, sowie die Grabmale von Heinrich I. Von Brabant wie seiner Frau Mathilde von Boulogne und der Tochter Marie von Brabant.
Aus pietätsgründen haben wir davon keine Bilder gemacht!
Ich glaube sogar das dies nicht gestattet ist,zudem , man zahlt Eintritt zu Schatz und Grabkammer. Die Kirche ist allerdings bis dahin, frei zugänglich.
Auch der große Markt der sich vor Rathaus und Kirche befindet ist der zeitgenössischen Bauweise angepasst und lad zum verweilen ein.
Das nenne ich mal eine kleine Erweiterung des Geschichtlichen Wissens 😀. Und ich muss sagen, die Belgier sind ein freundliches und aufgeschlossenes "Volk".


Absolut sehenswert für alle die ihre Städte reisen planen.
Für mich gehört die Stadt Löwen, mit ihrer Geschichte samt Architektonisch grandiosen Bauweise auf jede Städte trip top 10 Liste!
Für uns ging die Zeit nun zu Ende, es lagen noch gute 733 km auf " normalem Wege,vor uns, bis nach Haus😂. Die Uhr zeigte aber bereits 12 Uhr und wir wollten ja nicht die kurze Route. Nein, der Herr wollte ja Niederlande durchqueren 😉.
Die Ersatz Navigatorin 😁 suchte die Route, keine 40km mehr aber einmal quer durch Holland!
Erstmal hieß es tanken, und Kaffee.


Ich finde Übrigens, das in Belgien der Kaffee an Rastplätzen, der beste war auf all unseren bisherigen Reisen.
Und immer mit an Board, seid Beginn unseres "Reisefiebers", der in Norwegen gefundene Seestern. Ein Seestern geht auf Welttour 😂 mal sehen wo er als nächstes ankommt 😉.


Das schöne am Beifahrer sein, man kann die Füße hochlegen 😂. Und ab gehts nach Hause.
Wir haben ja gedacht, auf unserer Fahrt durch Holland finden wir auch" Reise "zufällig, wie in Löwen, einen ansehlichen Ort.
Diese gibt es ja zu hauf  in Holland.


Diesmal diente uns Holland aber nur als " wieviele Länder kann man an einem Wochenende durchqueren " 😂 Ziel.
Der nächste Besuch lässt sicher nicht lange auf sich warten, so stellte der Herr doch erst vor ein paar Tagen fest, er hätte sich traditionell dort Holzschuhe kaufen können😂. "Ach halb so wild, mach ich dann das nächste mal" war das Gedankengut dazu😂. Das sagt natürlich alles!
Fazit: Es ist möglich an einem einzigen Wochenende, 5 Länder zu passieren, durchqueren . Sich dabei einiges an Sehenswürdigkeiten zu betrachten. Und das ganze noch absolut entspannt ohne wirklichen Zeitdruck und genug Schlaf!
Kurz nach Mitternacht waren wir dann in der Tat wieder zu Haus, und das mit viel Erfahrungen und unvergesslichen Bildern im Kopf, einer unglaublich schönen Reise.